Stand-By Kosten vermeiden

stand-by kosten Geräte, die über eine sogenannte “Stand-By”-Funktion verfügen, findet man in fast jedem Haushalt. So gibt es heutzutage kaum noch Fernsehgeräte, DVD-Player, CD- oder MP3-Player, die über keine “Stand-By”-Funktion verfügen.
“Stand-By” bedeutet in diesem Zusammenhang, dass die jeweiligen Geräte stets betriebsbereit sind und einfach über die Fernbedienung aktiviert werden können. Deshalb sind derartige “Stand-By”-Funktionen auch durchaus sinnvoll, da sie uns das Leben deutlich bequemer machen.

Leider hat diese Funktion auch einen gravierenden Nachteil, denn auch wenn die Geräte im “Stand-By”-Modus sind, verbrauchen sie eine nicht unerhebliche Menge an Strom. Nimmt man sich als Beispiel nur einen Fernseher durchschnittlicher Größe, dessen “Stand-By”-Funktion stets genutzt wird, verursacht alleine dieser Fernseher Jahr für Jahr fast 20 Euro an Stromkosten, die nur durch den “Stand-By”-Modus verursacht werden.
Verfügt ein Haushalt über viele Geräte, dessen “Stand-By”-Funktion dauerhaft genutzt wird, können sich die Mehrkosten für elektrischen Strom zu einem stattlichen Geldbetrag aufsummieren.

Um sich aus der Kostenfalle “Stand-By” zu befreien, reicht es in der Regel völlig aus, wenn man sich dieser Problematik bewußt ist und die individuellen Gewohnheiten leicht ändert.

So muß man keinesfalls auf diese “bequeme” Funktion verzichten, sollte jedoch Geräte, die eine “Stand-By”-Funktion haben, immer dann komplett ausschalten,

  • wenn man sie ohnehin längere Zeit nicht nutzt,
  • wenn man nicht im Haus ist, da man zum Beispiel seiner Arbeit nachgeht und vor allem
  • wenn man längere Zeit nicht vor Ort ist, da man beispielsweise eine Urlaubsreise antritt.

Verfügt ein Haushalt über sehr viele Geräte mit einer “Stand-By”-Funktion kann es im übrigen sehr sinnvoll sein, mehrere Geräte an eine schaltbare Steckerleite anzuschließen, da man somit nur einen Schalter betätigen muß, um viele Geräte komplett zu deaktivieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>