Wechsel des Stromanbieters

wechsel stromanbieter Neben Sparsamkeit im Umgang mit Energie, gibt es heutzutage noch eine andere Möglichkeit, die jährlichen Kosten für elektrischen Strom zu reduzieren.
So hat man in Deutschland seit einiger Zeit die Möglichkeit, seinen Anbieter für Strom zu wechseln und kann auf diese Weise oftmals erhebliche Beträge einsparen.

Einen Wechsel des Stromanbieters kann man sehr einfach und bequem durchführen und muß keinerlei Ängste haben, dass:

  • man zeitweise ohne Stromversorgung da steht,
  • dass größere bauliche Veränderungen, wie zum Beispiel das Anbringen eines neuen Stromzählers o. ä., notwendig werden oder
  • dass man keinen Strom mehr erhält, wenn ein neu gewählter Anbieter beispielsweise Insolvenz anmelden muß.

Wer sich über einen möglichen Wechsel des Stromanbieters informieren will, dem sei folgende Vorgehensweise angeraten:

1. Verbrauchsdaten bereithalten

Wenn man wissen möchte, ob und wieviel Geld man durch den Wechsel des Stromanbieters einsparen kann, muß man zunächst einmal ermitteln, wie hoch die Kosten bislang ausgefallen sind. So sollte man seinen Jahresverbrauch an elektrischem Strom in Kilowattstunden kennen. Diese Daten kann man zumeist ganz einfach aus seinen letzen Jahresabrechnungen entnehmen.
Falls keine entsprechenden Abrechnungen vorliegen, da man zum Beispiel kürzlich eine neue Wohnung bezogen hat, kann man für entsprechende Preisvergleiche auf durchschnittliche Verbrauchswerte zurückgreifen.
So kann man zum Beispiel für einen 1-Personen Haushalt einen jährlichen Verbrauch von 1.700 kWh annehmen, für einen 2-Personen Haushalt einen Jahresverbrauch von 2.900 kWh pro Jahr, für einen 3-Personen Haushalt rund 3.800 kWh pro Jahr und für einen 4-Personen Haushalt eine Jahresverbrauch von rund 4.500 kWh.
Anhand solcher Durchschnittswerte kann man bei einem Preisvergleich zwar das individuelle Sparpotential nicht genau ersehen, erhält jedoch trotzdem einen guten Überblick über Preisdifferenzen verschiedener Stromanbieter.

2. Preisvergleich über das Internet durchführen

Kennt man seinen Jahresverbrauch, kann man sehr einfach und schnell via Internet einen Strompreisvergleich durchführen. So braucht man sich lediglich eines Stromtarifrechners bedienen, seine Postleitzahl und die Jahresverbrauchsmenge eintippen und erhält binnen kürzester Zeit eine Liste mit regional zur Verfügung stehenden Stromanbietern, sowie deren Preise für die gewünschte Menge an Strom.
Zudem findet man im Rahmen eines solchen Preisvergleiches zumeist noch weitere Infos über die jeweiligen Anbieter und oftmals auch gleich Vertragsformulare, die man für einen etwaigen Wechsel nutzen kann.

3. Bedingungen und Verträge eines etwaigen neuen Anbieters studieren

Findet man im Rahmen eines Strompreisvergleich einen interessanten Anbieter, zu dem man gerne wechseln möchte, ist es (wie bei allen Verträgen) sinnvoll sich die Bedingungen dieses Anbieters vor Abschluß eines Vertrages genau durchzulesen.

4. Wechsel des Stromanbieters einleiten

Wer sich zum Wechsel des Stromanbieters entschließt, braucht in der Regel nur den Vertrag mit dem neuen Anbieter ausfüllen und versenden und schon ist der Wechsel eingeleitet.
Weitere Aktionen sind bei einem Wechsel im Normalfall nicht notwendig, da der neue Anbieter sämtliche Formalitäten, wie zum Beispiel die Kündigung des Vertrages beim alten Anbieter, übernimmt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>